Interessantes für Waldbesitzer im Amtsbereich
Waldbesitzer

Holzstoss1

Der Privatwaldanteil im Amtsbereich des AELF Karlstadt liegt bei 28%. Hinzu kommen 42% Körperschafts- und 30% Staatswald. Die Ansprechpartner des Amtes beraten die verschiedenen Waldbesitzer zu finanziellen Förderungsmöglichkeiten und fachlich in allen Bereichen der Waldbewirtschaftung.

Meldungen

Bildungsprogramm Wald
Online-Seminar Waldnaturschutz 'Leidenschaftlich vielfältig'

Baumkronen

Im Frühjahr 2021 startet erstmalig das „Bildungsprogramm Wald“ als Online-Seminar, einer Mischung aus virtuellen und praktischen Lehreinheiten. Im Februar und März 2021 wird dabei einmal pro Woche ein Experten-Interview zu einem forstlichen Thema ausgestrahlt. Dabei sein ist einfach!   Mehr

Waldschutz
Informationen zum Borkenkäfer und zur Bekämpfung

Bohrmehl auf der Rinde eines Baumstamms

Woran erkennen Sie frischen Käferbefall? Wann muss aufgearbeitet werden? Diese und viele weitere Fragen beantwortet diese Seite nicht nur anhand von Texten und Bildern, sondern auch mit Videos. Darüber hinaus sind für Sie die wichtigsten Fakten zur Förderung im Rahmen der insektizidfreien Borkenkäferbekämpfung zusammengefasst   Mehr

Derzeit keine Schulungen!
Unser Schulungsangebot

Demonstration einer Baumfällung

Das Schulungsangebot des AELF Karlstadt richtet sich an Personen, die ihre Kompetenzen bei der praktischen Waldarbeit erweitern wollen. Es umfasst den Grundkurs - sichere Waldarbeit mit der Motorsäge, Motorsägenkurse für Frauen und das "Bildungsprogramm Wald" (BiWa). Zudem bieten wir waldbauliche Praxiskurse, Seilwindenkurse oder Kurse zur Arbeitssicherheit an.  Mehr

Waldschutz
Gefahr durch Schwammspinner an Eiche

Schwammspinner

Der Schwammspinner ist ein an Eichen und anderen Laubbaumarten lebender Schmetterling. Massenvermehrungen des Schädlings können zu einem kompletten Fraß aller Blätter (Kahlfraß) in einem Eichenbestand führen. Bei wiederholtem Kahlfraß, vorgeschädigten Beständen oder dem Auftreten weiterer Eichenschädlinge (Eichenwickler, Eichenprozessionsspinner und zusätzlich Eichenmehltau) ist ein Absterben befallener Eichen durch den Fraß der Schmetterlingslarven des Schwammspinners wahrscheinlich. 

Beratung

Beratung

Das AELF berät die privaten und kommunalen Waldbesitzer im Interesse der Allgemeinheit, stärkt die Zusammenschlüsse der Waldbesitzer durch Beratung und finanzielle Unterstützung und unterstützt die Kommunen bei der vorbildlichen Bewirtschaftung ihrer Wälder.  Mehr

Förderungsmöglichkeiten

Privatwald

Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer können über die Bayerische Forstverwaltung zahlreiche staatliche Fördergelder für ihre Waldflächen in Bayern in Anspruch nehmen. Im Rahmen des waldbaulichen Förderprogramms werden die Wälder vor allem in Hinblick auf den Klimawandel gestärkt.  Mehr

Waldschutz

Nachwachsende Bäume

Im Amtsbereich spielen zunehmend Schäden an Laubholzbeständen eine Rolle. Eichenprozessionsspinner, pilzliche Pathogene, Eschentriebsterben und Komplexkrankheiten treten immer wieder auf. Insbesondere die Wälder der fränkischen Platte sind in trockenen Sommermonaten auch durch Waldbrände gefährdet.   Mehr

Natura 2000

Starke Buche1

Natura 2000 ist ein europaweites Schutzgebietssystem, welches Flora- Fauna- Habitat Gebiete (FFH- Gebiete) und Vogelschutzgebiete (SPA- Gebiete) miteinander vernetzt. Im Amtsbereich des AELF Karlstadt befinden sich 29 FFH- Gebiete und drei Vogelschutzgebiete.   Mehr

Neuordnung von Waldflächen
Landtausch und Waldflurbereinigung

Mischwald

Die Neuordnung von Waldflächen zielt auf die Zufriedenheit der Waldbesitzer und die Erleichterung forstlicher Maßnahmen im Wald hin. Möglichkeiten zur Verbesserung der Eigentumsstrukturen wie freiwilliger Landtausch und Waldflurbereinigung erhöhen zudem die Bereitschaft der Eigentümer ihren Wald aktiv zu bewirtschaften.  

Die Verfahren nach dem Flurbereinigungsgesetzt kommen bei den Waldbesitzern nicht nur gut an, sie erleichtern auch die Erfüllung waldgesetzlicher Aufträge und stärken die Zusammenarbeit von privaten Waldbesitzern und der Bayerischen Forstverwaltung.

Amt für Ländliche Entwickung Unterfranken Externer Link

Schnelle Unfallhilfe im Wald
Rettungskette Forst

Rettungskette-Schild

Die Rettungskette Forst war ursprünglich zur Rettung verletzter Waldarbeiter gedacht. Sie hat sich für gefährliche Forstarbeit vielfach bewährt. Das Konzept wurde ausgeweitet, sodass die Rettungskette Forst inzwischen auch von Mountainbikern, Jägern, Wanderern und anderen Waldbesuchern genutzt werden kann.  Mehr

Forstliche Zusammenschlüsse und Forstunternehmen

Waldbild

Regionale Selbsthilfeeinrichtungen für Waldbesitzer und Forstunternehmen im Amtsbereich unterstützen Waldbesitzer bei Maschineneinsätzen, Waldpflege und Holzvermarktung.   Mehr