Acht Teilnehmer bestehen Prüfung in der Hauswirtschaft
Frischgebackene Helden des Alltags

Am 13. März 2019 war es soweit: Sieben Frauen und ein Mann erhielten für die Prüfung zur Hauswirtschafterin bzw. zum Hauswirtschafter ihre Abschlusszeugnisse. Zwei weitere Teilnehmerinnen erhielten Zertifikate über die erfolgreiche Teilnahme am Lehrgang.
Mit dabei: Harald Blankart, Gerlinde Kilzer und Gabriele Royackers, Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF), Jessica Euler, Bürgermeisterin Aschaffenburg, Daniela Dorn, Vorsitzende des Prüfungsausschusses sowie Anne Jäckels, Leiterin des Verbands der hauswirtschaftlichen Berufe e. V. (MDH) Region Aschaffenburg.
"Helden des Alltags" und "Allrounder"
Jessica Euler lobte die frischgebackenen Hauswirtschafterinnen und den neuen Hauswirtschafter – sie sind "Helden des Alltags" und "Allrounder". Im neu erlernten Beruf brauchen sie nach ihrer Aussage Organisations- und Improvisationstalent, Flexibilität und Kreativität. So gehörten Versorgung und Betreuung von Personen in Privat- und Großhaushalten ebenso dazu wie Reinigungsarbeiten, Pflegearbeiten, Lebensgestaltung, Eventmanagement.
Die Teilnehmerinnen und der Teilnehmer hätten sich auf ein neues Abenteuer eingelassen, noch einmal die Schulbank gedrückt und sich jetzt mit dem Abschluss in einem zukunftsfähigen Beruf belohnt. Denn Hauswirtschafter(innen) seien gesucht.