Pflanzenbau, Pflanzenschutz und Agrarökologie

Pflanzenbau, Pflanzenschutz

Landbautage 2018

Im Juni 2018 finden die Landbautage 2018 statt. Geplant sind unter anderem Führungen durch Demonstrationsversuche sowie Informationen zur neuen Düngeverordnung.   Mehr

Gewässer sollen guten ökologischen Zustand erreichen
Demobetriebe Landkreise Aschaffenburg, Miltenberg, Main-Spessart

Gewässerschutz © igraf - Fotolia.com

© igraf - fotolia.com

Die EU-Wasserrahmenrichtlinie will bis spätestens 2027 für die Gewässer einen guten ökologischen Zustand erreichen. Die Landwirtschaft ist dabei gefordert, ihren Nährstoffeintrag zu reduzieren. Drei Betriebe in der Region stehen beispielhaft für einen nachhaltigen, ressourcenschonenden Umgang mit Gewässern, Grundwasser, Boden und Klima.   Mehr

Pflanzenschutz

Pflanzenschutz Distel © mafiozi - Fotolia

© mafiozi - Fotolia.com

Für den Einsatz und den Umgang mit Pflanzenschutzmitteln gelten genaue Vorgaben, Dokumentationspflichten und Rechtsvorschriften. Auch Transport, Lagerung und Entsorgung der Mittel sind klar geregelt. 

Sachkundenachweis im Pflanzenschutz

Vorderseite des Sachkundenachweises Pflanzenschutz

Am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten können Sie Ihren Pflanzenschutz-Sachkundenachweis beantragen. Die bundesweit einheitliche Karte braucht jeder, der Pflanzenschutzmittel anwendet, abgibt oder andere berät.  Mehr

Packmittelrücknahmeaktion PAMIRA

Pflanzenschutz PAMIRA

Die kostenlose Rücknahme von Pflanzenschutzmittel-Verpackungen PAMIRA findet jedes Jahr statt. Hinweise zur Vorbereitung der Behältnisse, die Sammelstellen und Termine für die Abgabe in der Region finden Sie online. 

Sammelstellen und Termine - pamira.de Externer Link

Jakobs-Kreuzkraut - eine große Gefahr für Pferde und Rinder

Jakobskreuzkraut

© LfL

Kreuzkraut-Arten wie Jakobs-Kreuzkraut, Wasser-Kreuzkraut oder Alpen-Kreuzkraut haben sich in den letzten Jahren unter anderem auf extensiv gepflegtem Grünland stark ausbreiten können. Durch den Gehalt an giftigen Alkaloiden besteht eine große Gefahr vor allem für Pferde und Rinder.
 

Ausführliche Informationen - LfL Externer Link

Sonderkulturen

Spargelstechen - © fineart-collection - Fotolia.com

© fineart-collection - Fotolia.com

Nicht nur die Land- und Forstwirtschaft, sondern auch der Obst- und Gemüseanbau sowie die Sonderkulturen Wein und Spargel prägen das Dienstgebiet des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Karlstadt. Ein beachtlicher Anteil der Ernte wird regional vermarktet. 

Landesanstalt für Wein- und Gartenbau Externer Link

Ansprechpartner

Thomas Holschuh
AELF Karlstadt
Ringstraße 51
97753 Karlstadt
Telefon: +49 9353 7908 21
Fax: +49 9353 7908 79
E-Mail: poststelle@aelf-ka.bayern.de

Fachzentrum Agrarökologie

Ansprechpartner am Fachzentrum

Ansprechpartner am Fachzentrum

Irma Geyer
AELF Karlstadt
Ringstraße 51
97753 Karlstadt
Telefon: +49 9353 7908 31
Fax: +49 9353 7908 79
E-Mail: poststelle@aelf-ka.bayern.de

Leiterin Fachzentrum Agrarökologie

Eva Heilmeier
AELF Karlstadt
Ringstraße 51
97753 Karlstadt
Telefon: +49 9353 7908 30
Fax: +49 9353 7908 79
E-Mail: poststelle@aelf-ka.bayern.de

Wasserberaterin für die Landkreise Main-Spessart, Aschaffenburg und Miltenberg

Julian Hofmann
AELF Karlstadt
Von-Luxburg-Str. 4
97074 Würzburg
Telefon: +49 931 7904 714
Fax: +49 931 7904 722
E-Mail: poststelle@aelf-wu.bayern.de

Wasserberater für den Landkreis Würzburg

Anton Lesch
AELF Karlstadt
Mainbernheimer Str. 103
97318 Kitzingen
Telefon: + 49 9321 3009 128
Fax: +49 9321 3009 135
E-Mail: poststelle@aelf-kt.bayern.de

Wasserberater für den Landkreis Kitzingen

Maria Lorenz
AELF Karlstadt
Ringstraße 51
97753 Karlstadt
Telefon: +49 9353 7908-33
Fax: +49 9353 7908 79
E-Mail: poststelle@aelf-ka.bayern.de
Lydia Salomon
AELF Karlstadt
Ringstraße 51
97753 Karlstadt
Telefon: +49 9353 7908 34
Fax: +49 9353 7908 79
E-Mail: poststelle@aelf-ka.bayern.de
Rainer Schubert
AELF Karlstadt
Iganz-Schön-Str. 30
97421 Schweinfurt
Telefon: +49 9721 8087 117
Fax: +49 9721 8087 555
E-Mail: poststelle@aelf-sw.bayern.de

Wasserberater für die Landkreise Schweinfurt, Haßberge, Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld

Anne Wischemann
AELF Karlstadt
Ringstraße 51
97753 Karlstadt
Telefon: +49 9353 7908 13
Fax: +49 9353 7908 79
E-Mail: poststelle@aelf-ka.bayern.de

Wildlebensraumberaterin für Unterfranken

Düngebedarfsermittlung Stickstoff und Phosphat 2018

Traktor sprüht auf Feld

Vor der ersten Düngung von Acker- und Grünland muss der Stickstoff- und Phosphatbedarf des Pflanzenbestands, der auf der Fläche steht bzw. stehen wird, schriftlich ermittelt werden. Die Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) hat alle Informationen sowie den Zugang zum EDV-Programm zusammengestellt. 

Düngebedarfsermittlung Stickstoff und Phosphat 2018 - LfL Externer Link

Leitfaden für die Düngung von Acker- und Grünland (Gelbes Heft) – LfL Externer Link

Neue Düngeverordnung

Düngung © mirpic - Fotolia

© mirpic - fotolia.com

Die neue bundesweit geltende Düngeverordnung ist am 2. Juni 2017 in Kraft getreten. Sie wirkt sich direkt auf die Düngepraxis in der Landwirtschaft aus.  Mehr

Gewässerschutz

Wasserberatung in Unterfranken

Gewässerschutz

© Kornelia Vogt

Die Wasserberater informieren Landwirte über die regionalspezifischen Gewässerqualitäten, eine gewässerschonende Bewirtschaftung von Äckern und Wiesen sowie Fördermöglichkeiten.   Mehr

Wildlebensraumberatung in Unterfranken

Feldhase

© M. Schäf

Der Wildlebensraumberater ist Ansprechpartner für Landwirte, Jäger und Jagdgenossen in . Ziel ist, Lebensräume für Wildtiere in der Agrarlandschaft zu verbessern und zusammen mit den Beteiligten praktikable Lösungen zu finden.  Mehr

Neue Mitarbeiter im Fachzentrum Agrarökologie

Anton Lesch - neuer Wasserberater für den Landkreis Kitzingen

Portrait Anton Lesch

© Thomas Karl

Seit Februar 2018 ist Anton Lesch Wasserberater am AELF Kitzingen. Sein Schwerpunkt wird die Beratung der Landwirte zur Verbesserung der Qualität der Oberflächengewässer und des Grundwassers im Landkreis Kitzingen sein.
Sein Werdegang: Ausbildung zum Landwirt, Besuch der Landwirtschaftsschule in Würzburg, Jungbauernschule in Grainau, Meisterprüfung und Übernahme des elterlichen Hofs. Er ist erreichbar unter der Telefonnummer 09321 3009-128.
 

Lydia Salomon - neu seit Januar 2018

Salomon Lydia

© Irma Geyer

Lydia Salomon wohnt in Marktheidenfeld. Sie hat Landwirtschaft an der Fachhochschule Weihenstephan-Triesdorf studiert und war anschließend 18 Jahre lang in einem Weingut beschäftigt.
Seit Januar 2018 ist sie im Fachzentrum Agrarökologie am AELF Karlstadt tätig. Ihr Arbeitsschwerpunkt ist die neue Düngeverordnung. Sie ist erreichbar unter der Telefonnummer 09353 7908-34.
 

Natur- und Bodenschutz

Biene auf Blume

© Irma Geyer

Landwirte schützen den Bodens vor Erosion, ist er doch Grundlage für den Pflanzenbau. Agrarumweltmaßnahmen sowie die Pflege von Hecken und Streuobstwiesen bewahren die Vielfalt der heimischen Tier- und Pflanzenwelt. 

Erosionsschutzverordnung - Staatsministerium Externer Link

Institut für Agrarökologie - LfL Externer Link

Pflanzenbau aktuell

Das Fachzentrum Pflanzenbau am AELF Würzburg informiert: