Erlebnis Bauernhof - Lernprogramme für Schulkinder

Schriftzug Erlebnis Bauernhof - Lernprogramme für Grund- und Förderschulen

Unser Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Karlstadt lädt alle 2. bis 4. Jahrgangsstufen der Grundschul- und Übergangsklassen sowie alle Jahrgangsstufen an Förderschulen ein, mit ihren Lehrerinnen und Lehrern einen Bauernhof in ihrer Nähe zu besuchen.

Erlebnis Bauernhof bietet nicht nur einen kostenlosen Besuch eines Betriebes. Die Lernprogramme haben auch Lehrplanbezug und fördern wichtige Kompetenzen.

Aktionswochen für Schulklassen: Erntedankfest auf dem Bauernhof

Erntedankaltar mit Kartoffeln und verschiedenen Gemüsesorten
Endlich darf geerntet werden! Die für das Programm "Erlebnis Bauernhof" registrierten Betriebe aus Unter- und Oberfranken veranstalten vom 24. September bis 5. Oktober 2018 Aktionswochen zum Thema "Erntedankfest auf dem Bauernhof". Dort erleben Schulkinder, was Erntedank bedeutet und wo unser Essen herkommt. Klassen können Zuschüsse für ihre Fahrtkosten gewinnen.
In der Erntesaison fallen allerlei Arbeiten bei den Landwirten an, bis die Ernte vollständig eingefahren ist. Eine reiche Ernte ist allerdings keine Selbstverständlichkeit. Aus diesem Grund feiern die Landwirte in jedem Jahr das Erntedankfest und bedanken sich für die Gaben der Natur.
Für Kinder ist es zunehmend schwieriger, das traditionelle Fest zu verstehen. Unsere Supermarktregale sind zu jeder Zeit prall gefüllt. Da ist es schwer nachzuvollziehen, dass eine reiche Ernte viel Arbeit bedeutet und die Landwirte außerdem stark von unterschiedlichen Faktoren, wie z. B. dem Wettergeschehen, abhängig sind.
Zielgruppe
Schülerinnen und Schüler der 2., 3. und 4. Grundschulklassen, alle Übergangsklassen sowie alle Jahrgangsstufen der Förderschulklassen sind zu einem erlebnispädagogischen Vormittagsprogramm auf die landwirtschaftlichen Betriebe eingeladen. Der erstmalige Besuch auf dem Bauernhof ist für die Klassen kostenfrei. Das Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten übernimmt die Kosten, sofern die Klasse bisher noch nicht am Programm Erlebnis Bauernhof teilgenommen hat.
Fahrtkostenzuschuss zu gewinnen
Für jeden ober- und unterfränkischen Landkreis wird jeweils ein Fahrtkostenzuschuss in Höhe von maximal 50 € (nur in Höhe der real entstandenen Fahrtkosten) ausgelobt.
Die Klasse, die sich am schnellsten bei einem teilnehmenden Betrieb und zusätzlich bei Dr. Anne Hollmann vom AELF Würzburg (Rufnummer 0931 7904-839, poststelle@aelf-wu.bayern.de) anmeldet, erhält den Zuschuss. Von Dr. Anne Hollmann erfahren Sie außerdem, ob Sie und Ihre Klasse zu den glücklichen Gewinnern gehören.

Wir helfen

  • bei Fragen zum Ablauf
  • bei der Auswahl eines geeigneten Betriebes

Ansprechpartnerin

Katharina Landauer
AELF Karlstadt
Ringstraße 51
97753 Karlstadt
Telefon: +49 9353 7908 11
Fax: +49 9353 7908 79
E-Mail: poststelle@aelf-ka.bayern.de

Erlebnisse

Mitmach-Aktionen 2016 in den Landkreisen Miltenberg und Aschaffenburg

Die Kinder von heute sind die Konsumenten von morgen. Bei den bayernweiten Projektwochen Sommer.Erlebnis.Bauernhof im Juni 2016 erfuhren die Kinder aus erster Hand, wo und wie unsere Lebensmittel erzeugt werden. Wie kommt die Milch ins Glas? Wo kommt unser Brot her? Warum brauchen wir Schafe? - Das sind nur drei Beispiele aus einer Vielzahl von Aktionen.
In den Landkreisen Miltenberg und Aschaffenburg luden die Erlebnisbäuerinnen zu Mitmach-Aktionen auf Höfen. Die Angebote waren auf den neuen Lehrplan abgestimmt und animierten die Kinder, durch aktives Mitmachen lehrreiche Erfahrungen zu sammeln. Den Besuch auf dem Bauernhof vertiefte eine Ausstellung, die beim AELF Karlstadt ausgeliehen werden kann.
Impressionen: Förderschule Elsenfeld besucht Betrieb Schandel (Großwallstadt)